Das Trainingskonzept des JFV Siebengebirge ist abgeleitet aus dem Trainingskonzept der „Taktischen Periodisierung“. Dieses Konzept besteht in vereinfachter Darstellung aus den in der Abbildung dargestellten Komponenten.

Spielidee
Die Spielidee ist das taktische Konzept jeder Mannschaft. Mit ihren spieltaktischen Prinzipien verkörpert sie die idealtypische Spielstruktur, die jede Mannschaft im Wettspiel versucht umzusetzen. Die Entwicklung der Spielidee durchläuft die folgenden Prozessschritte:

 

4-Phasenmodell
Das 4-Phasenmodell zerlegt das Wettspiel anhand der Kriterien „Ballbesitz“ und „Grad der Organisation“ in vier Spielzustände, die sich durch ihre Ausprägungen „Ballbesitz ja/ nein“ und „organisiert/ nicht organisiert“ ergeben.

Mikro-Zyklus
Der Mikro-Zyklus beschreibt die Trainingsinhalte einer Trainingswoche und hat die bestmögliche körperliche und mentale Vorbereitung der Spieler auf das nächste Wettspiel zum Ziel.

Aus der Sicht dieses Trainingskonzeptes gibt das Wettspiel bzw. das gewünschte spieltaktische Verhalten die Trainingsinhalte vor.

Das an anderer Stelle beschriebene Ausbildungskonzept steuert die aus den Leistungsfaktoren im Fußball abgeleiteten altersgerechten Trainingsinhalte, wie z.B. bei den D-Junioren, das Anwenden der Basistechniken im Wettspiel, bei.

Hiermit setzt der JFV seine Ausbildungsphilosophie „Mit Spaß Fußball durch Fußballspielen lernen“ optimal um.