Nach einem Spielfreien Wochenende ging es am vergangenen Samstag gegen die U-15 der JSG Herchen/Höhe. Wer den bisherigen Saisonverlauf verfolgte, erwartete einen klaren Sieg unserer Mannschaft. Jedoch gab es ein kleines „Problem“. Der Rasen, auf dem das Spiel stattfinden sollte war in einem sehr schlechten Zustand. Dennoch wollte unsere Mannschaft versuchen vernünftig Fussball zu spielen. Das wohl entscheidende war aber die Kampfbereitschaft der Jungs und die stimmte von Anfang an. Auf Gentrit, Viktor und Moritz musste die Mannschaft heute verzichten.

Der JFV begann sofort mit Vollgas. Bereits nach zwei Spielminuten hatte Björn eine klare Torchance vergeben. In der 5. Spielminute fiel dann das 1:0. Geburtstagskind Oliver wurde im Strafraum freigespielt und verwandelte sicher. Nur zwei Minuten später stand der heute überragende Florian frei vor dem Keeper, 2:0. Es ging mit der nächsten Aktion schon weiter. Björn verwandelte den Pass in die Schnittstelle der Abwehr zum 3:0. Die Heimmannschaft wirkte total geschockt und überfordert mit dem schnellen und direkten Spiel des JFV. Das 4:0 erzielte Shawn durch einen direkten Freistoß. Nur eine Minute Später erzielte Florian das 5:0. Jeder Angriff wurde in dieser Phase zu einer Torchance. In der 14. Spielminute stand dann Felix frei vor dem Tor und erhöhte auf 6:0. Die kurzen und schnelle Pässe in die Schnittstellen der Abwehr gelangen heute sehr gut. Nun wurde die Heimelf etwas mutiger und hielt etwas mehr dagegen. Der JFV wurde nachlässiger im Spielaufbau und auch die Laufbereitschaft sank. Die Aussenspieler liefen Ihren Gegenspielern nicht mehr hinterher. Somit kam die Heimmannschaft zu Kontersituationen und zwang uns auf dem tiefen Rasen zurück zu laufen. In der 18. Spielminute konterte dann der JFV. Solon kam halbrechts im Strafraum zum Abschluss, 7:0. Bis zum nächsten Treffer dauerte es dann nur drei Minuten. Nach einer schönen Passfolge stand Björn halblinks vor dem Tor, 8:0. Die nächsten zehn Minuten gehörten dann dem JSG Herchen/Höhe. Durch die hohe und frühe Führung schalteten die Jungs paar Gänge zurück und das wurde bestraft. Filip und Shawn meinten auf dem schwierigen Rasen in der Innenverteidigung dribbeln zu müssen und der JSG Stürmer eroberte den Ball. Sein strammer Schuss führte zum 8:1. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es dann Luca auf 9:1 zu erhöhen.

In der Halbzeitpause wechselte der JFV mehrmals. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Florian das 10:1. Unbeeindruckt von dem klaren Ergebnis kämpfte die Heimelf löblich weiter und wurde belohnt. Weiter agierte unsere Abwehr nachlässig. Der Gästestürmer setzte an zum Dribbling und legte sich den Ball weit vor. Die JFV Abwehr lief nicht hinterher, weil sie dachte der Ball geht ins aus. Falsch gedacht!! Der Gästestürmer erlief sich den Ball und netzte zum 2. Mal ein, 10:2. Unsere U-14 lies immer mehr nach. Jeder wollte nun ein Tor schiessen. In der 47. Spielminute erzielte Oliver freistehend das 11:2. Nur drei Minuten erzielte Oliver einen sehr Sehenswerten Treffer. Die Nr. 21 dribbelte sich durch die Abwehr und ließ auch den letzten Verteidiger mit einer schönen Finte stehen. Sein feiner Schlenzer war unhaltbar, 12:2. Nun wurden die Beine schwerer. Die JSG Antwortete in der 59. und 60. Spielminute mit einem Doppelschlag zum 12:3 und 12:4. Den Schlusspunkt setzte dann in der 65. Spielminute Tom. Durch einen schnellen Seitenwechsel über Florian und Tom wurde Solon auf der rechten Bahn freigespielt. Solon legte nochmal quer auf Tom, 13:4. Bis zum Abpfiff passierte dann nichts mehr. Ein verdienter Sieg für unsere U-14 gegen einen tapferen Gegner so Trainer Özbek.

EÖ: Ehrlich gesagt hatte ich aufgrund der Platzverhältnisse etwas Sorge. Wir haben versucht unsere Mannschaft auf ein kampfbetontes Spiel vorzubereiten. Wir wollten heute von Anfang an Gas geben um das Spiel schnell zu entscheiden, und das ist den Jungs gelungen. In Hälfte zwei hat dann die Konzentration nachgelassen, was zwar nicht sein darf aber auch schwierig ist bei dem Spielstand zu halten. Ich möchte hier einen riesen Kompliment an meine Spieler aussprechen. Die Jungs haben den Gegner respektiert und unsere Vorgaben umgesetzt. Ein extra Lob möchte ich hier auch an unseren heutigen Gegner aussprechen. Trotz des deutlichen Spielstandes waren die Jungs sehr Fair und haben weiter gekämpft.