Nach einer langen Winterpause startete unsere U-14 in Marienfeld in die Rückrunde. In der Winterzeit ist es uns gelungen die Mannschaft doppelt zu Verstärken. Mit Asenicha Ayele und Erik Henscheid ist es uns gelungen zwei Wunschspieler für die kommende Spielzeit zu gewinnen. Bei dieser Gelegenheit heißen wir unsere neuen Teammitglieder willkommen.

Nach einer langen Anreise nach Marienfeld erwartete uns ein kleines Problem. Ein kleiner Teil des Platzes war noch bedeckt mit Schnee. Nach Rücksprache und Abstimmung mit dem Trainer und Jugendleiter des Gastgebers sperrten wir den Bereich vom Spielfeld ab und dann begann auch das erste Rückrundenspiel endlich.

Aufgrund des verkleinerten Spielfeldes war es enger auf dem Platz und beide Mannschaften versuchten sich in der Anfangsphase daran zu gewöhnen. Schnell wurde aber klar das, der JFV das Spiel dominieren wird. Viele Angriffe wurden in der Anfangsphase nicht sauber zu Ende gespielt. Der letzte Pass war entweder zu lang oder zu kurz. Nach hinten hingegen ließen die Badestädter nichts zu. Das Spiel verlief quasi auf der Spielhälfte der Gastgeber. In der 10. Spielminute eröffnete dann der JFV das Toreschiessen. Nach einem schönen Pass in die Tiefe erlief sich Florian auf links den Ball. Sein Querpass in die Mitte fälschte der Gästeverteidiger zum 1:0 ins eigene Tor ab. Lange passierte dann nicht viel. Auffällig war, dass unsere U-14 trotz der klaren Überlegenheit die Angriffe nicht sauber zu Ende spielte. Die Abschlüsse waren viel zu halbherzig. Kurz vor der Pause sollte dann aber auch das zweite Tor fallen. Nach einer schönen Passfolge setzte sich Tom auf der rechten Bahn durch. Seine gekonnte Flanke auf den zweiten Pfosten verwertete Florian mit einem schönen Kopfball zum verdienten 2:0 Halbzeitstand.

In der Halbzeitpause wechselte der JFV gleich doppelt. Luca kam vorne in den Sturm und Moritz ins zentrale Mittelfeld. Direkt nach dem Wiederanpfiff legten die Jungs nach. Oli erhöhte in der 37. Minute auf 3:0 und wie so oft in dieser Saison kamen die Badestädter ins Rollen. Bis zur 68. Spielminute trafen in Folge: Moritz, Oli, Luca, Oli, Oli, Luca, Luca, Moritz und wieder Luca. Mit einem 12:0 Auswärtssieg war der Rückrundenstart wohl gelungen, so auch Trainer Özbek.

EÖ: Vorab bedanke ich mich beim Trainer und Jugendleiter der Gastgeber, dass wir das Spiel ausgetragen haben und nicht den weiten Weg nochmal fahren müssen. Das Spiel war sehr Einseitig. Die Qualität unserer Mannschaft war heute zu hoch für den Gegner. Dennoch freut es uns zum Rückrundenstart Auswärts mit einem 12:0 zu starten. Wir sind als komplette Mannschaft auf unser Ziel fokussiert. Wir fahren nach Marienfeld, es ist eiskalt und mit den Spielern die im Kader waren und nicht im Kader waren reisen wir hier an mit 23 Spielern und ganz vielen Eltern. Ich bedanke mich bei allen meinen Spielern und bei allen Eltern für diesen Zusammenhalt. Dem Gastgeber aus Marienfeld wünsche ich viel Erfolg für den Rest der Saison.