Bei sommerlichen Temperaturen fuhr unsere U-14 zum Tabellenschlusslicht nach Bröltal. Auch wenn die Tabellensituation eine klare Sprache sprach, nahm der JFV den Gegner ernst.

Der JFV begann sehr konzentriert und Ballsicher. Die Kugel lief flott und sauber in den eigenen Reihen. Die Jungs zwangen die Gastgeber viel hinter dem Ball her zu laufen und blieben geduldig. Trotz der klaren spielerischen Überlegenheit tat sich unsere Mannschaft schwer klare Torchancen zu kreieren. Hier muss man auch gestehen, dass die Jungs aus Bröltal gut kämpften. Es dauerte bis zur 20. Spielminute ehe Florian zum Dribbling ansetzte. Die Nr. 7 überlief gleich zwei Verteidiger und legte die Kugel quer in den 16ner. Dort stand Oli ganz frei und erzielte mit einem platzierten Schuss die Führung, 1:0. Mit der Führung übte unsere U-14 weiter Druck aus. Nur vier Minuten später schoss Florian aus der Distanz. Der Gästekeeper parierte zwar den Schuss jedoch landete der zweite Ball vor den Füßen von Gentrit. Gentrit staubte ab zum 2:0. Kurz vor der Halbzeit fiel dann auch das dritte Tor für die Badestädter. Wieder war es Florian der Felix auf den weg schickte. Felix verwandelte diese Chance mit einem feinen Torabschluss zum 3:0 Halbzeitstand.

Mit einem Wechsel startete der JFV in die zweite Hälfte. Trainer Özbek probierte ein neues Spielsystem aus. Die Jungs spielten weiterhin guten und schönen Fussball. Das nächste Tor viel aber durch einen Standard. Filip führte einen Freistoß aus der Halbposition aus. Seine Flanke auf den zweiten Pfosten landete im Tor, 4:0. In der 49. Spielminute belohnte sich dann Florian selbst. Mit einem strammen Schuss aus 18 Metern erzielte er das 5:0. Wenig später hatte Tom viel Pech. Sein wunderschöner Freistoß prallte an die unterkante der Latte. In der 60. Spielminute erzielte dann der eingewechselte Luca ein schönes Tor. Der Goalgetter ließ seinen Gegenspieler im 16ner stehen und schoss aus der Drehung in den linken Winkel, 6:0. Den Schlusspunkt setzte erneut die Nr. 9. Der ebenfalls eingewechselte Halil spielte einen schönen Pass durch die Abwehr. Luca verwandelte erneut sicher zum 7:0 Endstand. Trainer Özbek war überrascht wie gut die Mannschaft das neue System in Halbzeit zwei gespielt hat.

EÖ: Nach der guten Leistung gegen Rott wollten wir heute noch eine Schüppe drauf packen. Ich finde das wir heute wirklich sehr schönen Fussball gespielt haben. Das Passspiel war sehr gut. Der Ball lief schnell und die Jungs waren geduldig. Insbesondere mit dem Spiel in Halbzeit zwei bin ich sehr zufrieden. Wir haben zum ersten Mal ein System ausprobiert. Es war wirklich sehr schön von draußen zuzuschauen. Auch die Bröltaler Trainer haben mich nach dem Spiel angesprochen und waren begeistert vom Spiel. Es bleiben uns noch zwei Spiele. Diese möchten wir erfolgreich spielen und die Saison beenden.