Am heutigen Samstag-Mittag war unsere U13 zu Gast beim TV Rott.

Im vorletzten Meisterschaftsspiel waren die 3 Punkte heute eine Pflichtaufgabe. Man hatte das Spiel in der Hinrunde klar mit 4:0 gewonnen. Wer aber dachte, dass es ein Selbstläufer wird, irrte.

Auf einem sehr schwer bespielbaren „Rasen“ begann unsere Mannschaft verklemmt. Die Jungs taten sich dementsprechend schwer ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen. Die Gastgeber waren es gewohnter auf diesem Rasen zu spielen und das merkte man auch. Die Partie verlief eher Kampfbetont. Über rechts war der zuletzt starke Max wieder sehr aktiv. Seine Flanken jedoch wurden vorne durch Kristijan und Björn nicht verwertet. Genau in dieser Phase gelang es Victor und David sich links durch zu spielen. David schickte Linksaußen Björn in den Raum. Diese konnte nur durch ein Faulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verschoss Max Holz. Nur wenige Minuten später war es wieder Max, der den Ball von rechts hoch hinter die Abwehr spielte. Dort war Björn, der zum 1:0 Führungstreffer lupfte. In der ersten Hälfte passierte danach wenig.

In der zweiten Hälfte wollte man die Ballverluste reduzieren und einfach spielen, jedoch gelang dies nur bedingt. Die Gastgeber kamen besser in die zweite Hälfte. Unsere U13 schient überrascht von der Reaktion des Gegners und agierte sehr Spielfaul. Zwar ließen die Jungs keine Torchance zu, kreierten selbst aber auch keine. Wie so oft im Fußball kam es dann zu einer ärgerlichen Situation. Ein langer Befreiungsschlag der Rotter Abwehr gelang hinter unsere Abwehr. Der agile Rotter Stürmer, Moritz Willenbrink und Luis liefen im hohen Tempo zum Ball. Luis und der Stürmer gingen hoch in den Zweikampf und es gab Elfmeter für den Gastgeber. Sicher verwandelt von der Heimmannschaft, 1:1!

 

Nach dem überraschenden Ausgleich spielte die Heimmannschaft nun mutiger und hatte in der 53. Spielminute die riesen Gelegenheit in Führung zu gehen. Unsere Abwehr unterschätzte erneut einen langen Ball. Der Stürmer lief halblinks mit dem Ball auf unser Tor. Sein Linksschuss knallte an die Latte. Glück für unsere U13!! Zu diesem Zeitpunkt schien das 1:1 ein gutes Ergebnis zu sein aber eine entscheidende Spielszene gab es noch. Moritz Willenbrink spielte einen schönen Diagonalball auf Björn und wieder konnte Björn nur mit einem Faulspiel im Strafraum gestoppt werden. Es war die 60. und somit die letzte Spielminute. Kapitän David Lammering übernahm Verantwortung, ging zum Elfmeterpunkt und bewies starke Nerven. Sicher verwandelt zum 2:1 Siegestreffer.

Am Ende war es ein unter dem Strich etwas glücklicher Sieg für unsere U13. Solche Siege werden wohl in der Fußballsprache als „Dreckssieg“ bezeichnet. Glückwunsch an das gesamte Team für den 3. Sieg in Folge.

Ein großes DANKESCHÖN geht wieder mal an die zahlreichen Mitgereisten.