Am heutigen Samstag bestritt unsere U-15 das erste Heimspiel. Zu Gast war der ASV Sankt Augustin. Schon in der Trainingswoche war man im Trainerteam sehr vorsichtig, weil man befürchtete, dass die Mannschaft den Gegner unterschätzt. Im letzten Testspiel der Vorbereitung fuhr unsere U-15 nämlich einen klaren Sieg gegen den ASV ein. Wir wussten, dass der Gegner sich gut auf unser Spiel vorbereiten wird. Deshalb wollten wir früh treffen um Ruhe und Sicherheit ins Spiel zu bekommen so Trainer Özbek.

Dementsprechend begann der JFV auch. Gleich in den ersten fünf Minuten hatten die Jungs zwei 100%ige wo gleich zwei Spieler alleine auf den Gästekeeper zu liefen. Leider kam beide Male der Querpass zu feste sodass beide Torchancen nicht genutzt wurden. Nach der ersten viertel Stunde wurde das Spiel ausgeglichener. Viele Fehlpässe prägten das Spiel unserer U-15. Die Gäste dagegen spielten etwas mehr mit dem Ball und bekamen dadurch mehr Sicherheit. Eine ernsthafte Torchance dagegen ließen die Badestädter aber nicht zu. Mit einem guten Fernschuss von Tom verpasste man dagegen die Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit dann der Schock. Nach einem langen Ball hinter unsere Abwehr schien zunächst alles unter Kontrolle aus. Luis lief mit dem Gästestürmer Schulter an Schulter dem viel zu schnellen Ball hinterher ehe der Stürmer dann viel. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Eine strittige Entscheidung aber auch unclever verteidigt von Luis. Die nächste strittige Entscheidung des Schiedsrichters folgte bei der Ausführung des Elfmeters. Der Schütze blieb beim Anlauf gleich zwei Mal stehen. Der Referee pfiff den Elfmeter ab und es gab einen indirekten Freistoß für den JFV. Glück im Unglück für unsere Mannschaft. Mit 0:0 ging es dann in die Pause.

Trainer Özbek stellte dann das Spielsystem um und wechselte. Die Mannschaft startete Ballsicherer in die zweite Halbzeit. Die Ballverluste wurden deutlich weniger und das Spiel wurde endlich in die Breite gezogen. Der eingewechselte Gentrit brachte richtig Schwung und Feuer auf die Außenbahn. In der 45. Spielminute war es wieder Gentrit der links ins Dribbling ging und für Louis auflegte. Die Nr. 20 netzte zum 1:0 Führungstreffer ein. Nun erhoffte sich das Trainerteam mehr Ruhe im Spiel. Es lief aber anders. Der JFV ließ zwar keine klare Torchance zu, spielte aber die Konterchancen nicht sauber aus und das sind wir ganz anders gewohnt. Kurz vor Schluss dann nochmal ein Schreckensmoment. Kapitän David dribbelte aus der Abwehr raus und spielte einen Querpass vor dem 16ner. Der Gästestürmer fing den Pass ab und lief alleine auf das Tor. Seinen Schuss aus 16 Metern konnte Noah im Rückwärtsgang parieren. Auch den zweiten Ball krallte sich die Nummer eins und hielt die 3 Punkte für seine Mannschaft fest. Dann war auch Schluss und der erste Heimsieg im ersten Heimspiel war perfekt. Ein harter Arbeitssieg, so Özbek nach dem Spiel.

EÖ: Genau das haben wir vor dem Spiel befürchtet. Das Testspiel gegen den ASV sollte dazu dienen, den Gegner zu sehen. Genau das Gegenteil ist aber passiert. Ein riesen Kompliment an die Gäste und deren Trainer. Die Gäste haben heute eine wirklich gute Leistung abgerufen. Hinzu kam dann natürlich, dass wir einen sehr schlechten Tag erwischt haben. Diese Kombination hat uns heute sehr viel Nerven gekostet. Wir wollten die ersten 10 Minuten etwas anders spielen und einen frühen Treffer erzielen um den Gegner etwas zu verunsichern. In den ersten 5 Minuten muss es zwei Mal klingeln und dann wird es ein ganz anderes Spiel. Nur machst du die Tore nicht kann es schwer werden wie heute. Noah hält uns am Ende dann die 3 Punkte fest und genau das nehmen wir aus diesem Arbeitssieg gerne mit.