Die U-14 des JFV belegte beim hochklassig besetzten Hallenturnier in Friesdorf am Sonntag, 13.01.2019 einen hervorragenden 3. Platz.

Beim Blick auf das Teilnehmerfeld war dieser Erfolg vor Turnierbeginn nicht zu erwarten. Neben dem Bonner SC und Gastgeber BW Friesdorf galten der FC Pech, ETSC Euskirchen und auch der SV Eitorf als die ersten Anwärter auf die vorderen Plätze.

Im ersten Gruppenspiel hatte es unsere Mannschaft mit einem körperlich und teilweise technisch starken SV Eitorf zu tun. Trotz Feldüberlegenheit gerieten unsere Jungs nach ca. 6 Minuten durch einen schnellen Eitorfer Konter in Rückstand. Mit dem zweiten Angriff nach Wiederanstoß glich Nikola den Rückstand aus. Nach einem Eckball nutze wiederum Niko in einer unübersichtlichen Situation vor dem Eitorfer Gehäuse die Chance zum 2:1. In den letzten Spielsekunden initiierte Torwart Timur eine sehenswerte Passkombination über Cedric, Serhat und Niko, die Jamil als Abnehmer vor dem Eitorfer Tor fand, der eiskalt mit der Schlusssirene das 3:1 erzielte. Das Tor wurde allerdings nicht mehr anerkannt.

Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner BW Friesdorf, der in seinem ersten Gruppenspiel BSV Roleber mit einem überlegenen 3:0 keine Chance ließ. Der BW Friesdorf überzeugte mit überdurchschnittlich dynamischen und technisch starken Einzelspielern. Diese waren auch zur Stelle, sobald sich Möglichkeiten vor dem JFV-Tor ergaben. So konnte der JFV in vielen Phasen mitspielen, jedoch war ihm ein Torerfolg verwehrt. Das Spiel ging mit 2:0 an den BW Friesdorf.

Im dritten Gruppenspiel ging es um den Einzug ins Halbfinale. Dazu musste ein Sieg gegen den BSV Roleber her, um den zweiten Platz in der Gruppe 1 zu sichern. Mit Spielanpfiff ergriff die U-14 die spielerische Initiative und schnürte das Quartett aus Roleber in der eigenen Hälfte ein. Nach langen Minuten ließ Serhat mit dem 1:0 Führungstreffer den mittlerweile gestiegenen Blutdruck des Trainergespanns wieder auf Normalniveau sinken. Serhat hieß auch der Torschütze zum 2:0. Wunderschön von Jamil freigespielt, lupfte der JFV-Stürmer den Ball über den herauseilenden Torwart. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Niko nach einem sehenswerten Spielzug.

Im Halbfinale stand der U-14 der FC Pech gegenüber, als souveräner Gruppensieger der Gruppe 2. Unbeeindruckt von der Stärke des Gegners, nahmen unsere Jungs von Beginn an das Heft in die Hand und überzeugten vor allem spielerisch. Die damit verbundene Feldüberlegenheit führte in den ersten fünf Spielminuten leider nicht zu einem Torerfolg. In der Folge nutzte der FC Pech nach einem verstolperten Ball in der Spielfeldmitte die Möglichkeit zur 1:0 Führung. Mit dem Führungstreffen kam der FC Pech immer besser ins Spiel und erhöhte den Druck auf das JFV-Tor. Als ein missglückter Schuss eines Pech-Stürmers gegen den Schienbeinschoner eines JFV-Verteidigers klatschte und von dort aus ins eigene Tor, war der Sieg der Pecher Mannschaft nicht mehr zu nehmen.

Im kleinen Finale um Platz 3 warteten unsere Freunde von BW Friesdorf, die aufgrund der Vorrunden-Leistungen unerwartet im Halbfinale gegen den Bonner SC verloren hatten. Im kleinen Finale ließ sich der Verdacht nicht von der Hand weisen, als ob unsere Jungs noch eine Rechnung aus der Vorrunde zu begleichen hatten. Mit mächtig Druck belagerten sie die Friesdorfer Spielfeldhälfte und ließen den Kickern aus dem Bonner Stadtteil keine Zeit zum Atmen. Friesdorfer Chancen Fehlanzeige. Auf der anderen Seite hätte Cedric alleine in diesem Spiel die Torschützenkönig-Kanone klar machen können, nachdem er drei Mal das Leder ans Friesdorfer Gebälk hämmerte. Zu Cedric’s Möglichkeiten gesellten sich im Minuten-Takt weitere Großchancen zum JFV-Führungstreffer durch Serhat, Henni und Jamil. Es dauerte bis ca. 4 Minuten vor Spielende, als Serhat einen Abpraller des Friesdorfer Torwarts kaltschnäuzig zum 1:0 Endstand einnetzte. Die Friesdorfer wechselten wild, brachten ihre besten Einzelkönner auf das Feld und erzeugten in der verbleibenden Spielzeit größtmöglichen Druck auf das JFV-Tor, dem unsere Kicker bravourös standhielten. Somit erzielte unsere U-14 hinter dem Bonner SC und FC Pech einen hervorragenden 3 Platz. Glückwunsch, Jungs!

Für den JFV spielten: Timur Toksöz, Henrik Habekost, Koray Bayraktar, Cedric Petraglia, Felix Horn, Nikola Markovski, Serhat Kürek und Jamil Belarbi-Zahmani.